Natur und Mensch

Die wich­tigs­ten Fra­gen zum Co­ro­na­vi­rus

Wieso werden Schulen geschlossen?

Die Politikerinnen und Politiker haben lange überlegt, ob sie Schulen schließen sollen oder nicht. Im März waren die Schulen schon einmal geschlossen (1.Welle).  

Seit Mitte Dezember sind wieder alle Schulen geschlossen. Seit den neuen Lockdown-Maßnahmen, die bis Ende Januar verlängert wurden, werden viele von euch im Homeschooling lernen müssen. Damit soll verhindert werden, dass sich das Coronavirus in der 2. Welle so schnell verbreitet wie zu Anfang des Winters. Denn während der 2. Welle haben sich sehr viele Menschen infiziert und sind sogar an dem Virus gestorben.  

Ab wann ihr wieder zurück in die Schule kehren könnt, ist noch unklar. Politikerinnen und Politiker wollen das am 25. Januar 2021 erneut besprechen. Die Schule wird dann aber auch wieder nur unter strengen Hygienevorschriften und mit Sicherheitsabstand stattfinden können. 

Darf ich noch zum Sport gehen?

Sport draußen zu machen ist erlaubt, ja! Bei dem Wetter ist das aber für viele unvorstellbar.  
Vereine, Schwimmhallen und Fitnessstudios sind seit Anfang November 2020 geschlossen.   

Warum finden Veranstaltungen nicht mehr statt?

Das Ansteckungsrisiko ist besonders hoch, wenn viele Menschen in einem Raum sind. Darum werden alle großen Veranstaltungen, wie Fußballturniere und Konzerte abgesagt. Manches findet zwar statt, dann aber ohne Publikum – man kann dann eine Liveübertragung ansehen. 

Auch kleinere Veranstaltungen sind momentan nicht möglich. Im Prinzip nichts, wo wir als Menschen in Gruppen zusammenkommen können.  

Was ist alles zu?

Überall wurden Kinos, Museen, Theater, Restaurants und Friseursalons geschlossen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte zum 16. Dezember 2020 auch entschieden, auch alle Läden zu schließen 

Geöffnet bleiben Supermärkte, Apotheken und Tankstellen. In einigen Gegenden gibt es noch schärfere Maßnahmen - und zwar dort, wo sich besonders viele Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben.   
Dort gilt ein eingeschränkter Bewegungsradius von 15 Kilometern. Das bedeutet, dass du ab der Grenze deines Wohnortes nicht weiter als 15 Kilometer entfernt sein darfst. Ausgeschlossen von dieser Regelung sind ein Besuch beim Arzt oder der Weg zur Arbeit.  

Wann es zu Lockerungen kommen wird und wieder mehr Läden und Kulturangebote geöffnet sein können, das werden wir nach den neuen Beschlüssen der Politik erfahren. 

Darf ich noch meine Freundinnen und Freunde treffen?

Nein, es wird geraten, sich nicht mehr mit anderen Menschen zu treffen. Du sollst nur noch in deiner engen Familie zusammen sein. Es ist okay, wenn du mit deiner Familie nach draußen gehst - zum Spazieren zum Beispiel. Wenn deine Eltern dir den Kontakt zu allen Freundinnen und Freunden verbieten, ist das richtig und wichtig. Bleib zuhause! 

Es wird immer noch dazu geraten, dich nicht mit Freundinnen und Freunden zu treffen. In ganz Deutschland darf man sich nur mit einem weiteren Haushalt treffen. Und zwar ausschließlich mit einer weiteren Person. 

Darf ich noch Oma und Opa besuchen? 

Nein, das solltest du in keinem Fall machen. Wenn sich ältere Menschen mit dem Coronavirus anstecken, kann es für sie gefährlich werden. Kinder und junge Menschen stecken die Krankheit in der Regel gut weg. Für alte Menschen kann die Krankheit gefährlich werden. 

Wie gefährlich ist das Coronavirus?

Die meisten Coronavirus-Erkrankungen laufen wie eine starke Erkältung ab. Das Virus kann sich jedoch zu einer gefährlichen Lungenentzündung entwickeln. Daran sind schon einige Menschen gestorben. Bisher ist noch unklar, ob es nach einer überstanden Erkrankung Langzeitfolgen gibt. Es kann also sein, dass das Virus den Körper schädigt.  

Nicht klar ist, welche Langzeitfolgen das Virus mit sich bringt. Wenn jemand also das Coronavirus hatte und wieder gesund wird, kann es sein, dass die Erkrankung noch spätere Folgen für den Körper hat.  Da es das Coronavirus noch nicht so lange gibt, muss das erst noch richtig untersucht werden.  

Wer ist von dem Virus besonders gefährdet?

Für die meisten Menschen ist das Virus nicht gefährlich. Bei Kindern läuft die Krankheit oftmals wie eine Erkältung ab. Für kranke und ältere Menschen kann eine Ansteckung sehr gefährlich werden. Doch jeder sollte es ernst nehmen und sich an die Hinweise halten, die Expertinnen und Experten geben.    

Wie kann ich mich gut schützen?

Expertinnen und Experten raten, keine Menschen zu treffen. Andere Maßnahmen sind Hygiene und Abstand halten von erkälteten Personen. Ein Mundschutz kann helfen, sich und andere zu schützen. 

Was ist Qarantäne?

Wer den Verdacht hat, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben oder Kontakt zu einem Erkrankten hatte, wird isoliert. Dazu sagt man auch unter Quarantäne gestellt.  Dann darf man nicht mehr die Wohnung oder das Haus verlassen. Andere Menschen müssen gemieden werden. Die Quarantäne ist eine Anordnung, die man nicht missachten darf, sonst drohen hohe Geldstrafen.

Warum dauert es so lange mit dem Impfstoff?

Damit Menschen vor dem Coronavirus geschützt werden können, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Impfstoff entwickelt.   

Eigentlich dauert es ziemlich lange, einen Impfstoff zu entwickeln. Es müssen Informationen über das Virus gesammelt werden. Gleichzeitig soll der Impfstoff sicher sein und muss an sehr vielen Testpersonen untersucht werden. Besonders wichtig ist es dabei, Nebenwirkungen auszuschließen. Der allerlängste Schritt ist es letztendlich, den Impfstoff zuzulassen. Dabei geht es um viel Papierkram, bei dem unterschiedliche Personen ihr “okay” geben müssen.   

Dadurch, dass Forscherinnen und Forscher aber viele Schritte gleichzeitig einleiten konnten, kann in Deutschland schon seit Anfang 2021 geimpft werden.  

Wer wird alles geimpft?

Seit Dezember/Januar gibt es mehrere Impfstoffe, die auch in Deutschland zugelassen wurden. Auf der Welt gibt es noch nicht so viele Impfstoffdosen, da sie erst produziert werden müssen. Deshalb wurde festgelegt, wer als erstes geimpft wird.  

Besonders wichtig ist es, zunächst die älteren Menschen zu impfen und somit zu schützen. Auch Pflegepersonal, Ärztinnen und Ärzte und Menschen, die in öffentlichen Einsatzbereichen tätig sind, werden als erstes geimpft. Außerdem zählen auch Menschen mit Vorerkrankungen und Behinderungen dazu.

Wahrscheinlich können sich erst ab Sommer auch alle anderen Menschen impfen lassen. Die Impfung ist keine Pflicht, sondern freiwillig. Kinder werden in der Regel nicht geimpft, da es keine Tests des Impfstoffes bei Kindern gab.  

 

Hast du noch Frage? Wir beantworten sie!

Informiere dich!

Deine Meinung

  • Ist super
    457
  • Ist lustig
    349
  • Ist okay
    317
  • Lässt mich staunen
    426
  • Macht mich traurig
    360
  • Macht mich wütend
    432

Eure Kommentare

Ich finde, die Menschen sollten sich viel besser an die Regeln halten. Mein Opa sitzt zu Hause mit Zahnweh und traut sich nicht, zum Zahnarzt zu gehen, weil er ein sehr hohes Risiko hat. Meine gesamte Familie geht gar nicht mehr raus, nur meine Eltern gehen regelmäßig einkaufen, weil wir mit meinen Großeltern wohnen(=Risikogruppe wegen Alter und Krankheiten) und das Virus auf keinen Fall nach Hause einschleppen dürfen, außerdem gehören ich und mein Vater auch zur Risikogruppe. Er hat Asthma, das ist eine chronische Erkrankung der Atemwege, und ich habe mehrere Krankheiten und ein schlechtes Immunsystem. Normale Erkältungen laufen bei mir meistens schon mit Fieber und tagelangem im Bett bleiben ab, da will ich gar nicht wissen, was bei Corona wäre.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Dankeschön  Digga,das ist so geil 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Und selbst wenn man zuhause ist, kann man immer noch mit Freunden telefonieren (ich mache dass).   eure sofia 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Kopf hoch ,wenigstens sind wir nicht betroffen von dem Virus. Und wenn schon,dann kann man doch trotzdem immer noch auf dieser Webseite schreiben!!!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Wir sind noch jung und koennen noch soooo oft rausgehen. Jammert nicht, auch zuhause kann es schoen sein. Wir haben Handy und PC, das hatten die früheren Menschen nicht. Also nicht meckern, ist ja nicht fuer immer so. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es ist gar nicht langweilig und es ist ruhiger und auch gemütlich. Sonst muss man sich immer so beeilen und jetzt hat man mehr Zeit. Also ich freue mich auch wenn Corona nix gutes ist aber es ist mehr Ruhe. Hoffentlich werden nicht mehr viele Leute krank. Denn das tut mir leid. Ich wünsche mir das alle Menschen glücklich sind. VieleGruesse an alle die das lesen. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Im  Fernsehen kommen jetzt viele Märchen ich schau die gerne an. Gibt immer ein happens. Und das ist schoen. Finde ich. Schläft gut
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Was macht ihr so ? schreibt es in die Kommentare 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Also ich finde es sehr doll 😻💗💗🇩🇪😉
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich wünsche mir das nicht mehr soviel Menschen krank werden wegen dem Virus und dass es bald vorbei geht. Lieber zuhause sein und gesund bleiben als draußen vom Virus erwischt zu werden. Darum seid nicht sauer auch wenn mal langweilig ist. Gute Besserung an die Kranken.