Spezial
Nachrichten

Pa­ralym­pi­sche Spie­le To­kio: Newsti­­cker & Me­­dail­­len­­spie­gel

Medaillenspiegel

+++ 05. September 2021: Paralympics beendet +++

Mit einer bunten, poppigen Abschlussfeier gehen die paralympischen Spiele in Tokio zu Ende. Sie werden als gutes Zeichen für Inklusion gewertet, um die Rechte der Menschen mit Behinderung weltweit weiter zu stärken. Ungefähr jeder siebte Mensch auf der Welt lebt mit einer Behinderung. Deutschland gewinnt insgesamt 43 Medaillen, 14 weniger als in Rio 2016. Gastgeber Japan erhält viel Lob für die tolle Organisation. Die nächsten olympischen und paralympischen Spiele finden 2024 in Paris statt.

+++ 04. September 2021: Gold und Silber in der Leichtathletik, Gold und Bronze für Kanutinnen +++

Lindy Ave gewinnt über 400 Meter überraschend die Goldmedaille. Im strömenden Regen sichert sie sich nach Bronze über 100 Meter in Weltrekordzeit von exakt einer Minute ihren ersten Paralympics-Sieg.

Der Paralymics-Sieger über 100 Meter Felix Streng gewinnt zum Abschluss der Leichtathletik-Wettbewerbe Silber über 200 Meter.

Edina Müller, 2012 Olympiasiegerin im Rollstuhlbasketball, gewinnt nun in Tokio Gold im Kanu-Sprint über 200 Meter.

In einer anderen Startklasse holt Nachwuchshoffnung Felicia Laberer gleich bei ihren ersten Paralympics Bronze ebenfalls über 200 Meter.

Die deutschen Rollstuhl-Basketballerinnen verlieren das Spiel um Platz 3 mit 51:64 gegen die USA und bleiben ohne Medaille.

+++ 03. September 2021: Gold, Silber und Bronze in der Leichtathletik, Bronze im Schwimmen, Silber für Sportschützin, +++

Verena Schott holt über 100m Rücken mit starkem Endspurt ihre dritte Bronzemedaille bei diesen Paralympics.

Über 400m gewinnt Prothesenläufer Johannes Floors mit großem Vorsprung seine erste paralympische Goldmedaille. In 45,85 Sekunden bleibt er dabei nur knapp über seinem eigenen Weltrekord.

Irmgard Bensusan gewinnt über 100m ihre insgesamt vierte paralympische Silbermedaille.

Ali Lacin macht den Medaillensatz in der Leichtathletik mit Bronze über 200m komplett.

Sportschützin Natascha Hiltrop gewinnt nach Gold mit dem Luftgewehr nun Silber im 50-Meter-Dreistellungswettkampf mit dem Gewehr gewonnen.

Versöhnliches Ende für die deutschen Rollstuhl-Basketballer. Das Team gewinnt das Spiel um Rang sieben mit 68:56 gegen Kanada.

+++ 02. September 2021: Doppeltriumph im Radsport, Silber im Tischtennis +++

Dreiradfahrerin Jana Majunke sichert sich die zweite Goldmedaille bei den Paralympics in Tokio. Nach ihrem Sieg im Zeitfahren triumphiert die 31-Jährige auch im Straßenrennen vor ihrer Teamkollegin Angelika Dreock-Käser, die im Zeitfahren Dritte geworden war.

Im Tischtennis-Team-Wettbewerb verlieren Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle im Finale knapp gegen China und gewinnen Silber.

Große Enttäuschung bei den deutschen Rollstuhl-Basketballerinnen. Sie verpassen das Gold-Finale bei den Paralympics.

Die deutschen Sitz.Volleyballer beenden ihr Turnier auf dem sechsten Rang.

+++ 01. September 2021: 4x Gold, 1x Silber, 2x Weltrekord +++

Weitspringer Marcus Rehm springt mit 8,18 Metern zu Gold.

Sportschützin Natascha Hiltrop ist Paralympicssiegerin im Zehn-Meter-Wettbewerb mit dem Luftgewehr. 

Radsportlerin Annika Zeyen wird Zweite im 16 Kilometer Straßenrennen und gewinnt damit nach Gold bereits ihre zweite Medaille bei diesen Paralympics.

Der 19-jährige Schwimmer Taliso Engel verbessert seinen erst wenige Stunden zuvor im Vorlauf aufgestellten Weltrekord und gewinnt Gold über 100 Meter Brust.

Ebenfalls über 100 Meter Brust gewinnt auch Elena Krawzow die Goldmedaille.

Die deutschen Rollstuhl-Basketballer scheitern im Viertelfinale mit 68:71 knapp an Spanien. Für sie ist das olympische Turnier beendet.

+++ 31. August 2021: Medaillenregen im Radsport, Silber und Bronze in der Leichtathletik +++

Sprinterin Irmgard Bensusan gewinnt wie schon in Rio 2016 Silber über 200 Meter.

Dreirad-Fahrerin Jana Majunke gewinnt im Zeitfahren auf der Straße die fünfte deutsche Goldmedaille. Ihre Vereinskollegin Angelika Dreock-Käser holte Bronze.

Annika Zeyen triumphiert im 16 Kilometer Zeitfahren. 2012 in London hatte sie schon einmal Gold gewonnen im Team der deutschen Rollstuhlbasketballerinnen.

Auf der gleichen Strecke gewinnt Vico Merklein die Silbermedaille, insgesamt bereits seine vierte paralympische Medaille.

Kerstin Brachtendorf belegt im Zeitfahren Rang drei. Ihr Radsport-Kollege Michael Teuber, Fahnenträger des deutschen Teams, kann sich ebenfalls über Bronze im Zeitfahren freuen.

In der Klasse C3 gibt es zwei weitere deutsche Podestplätze im Zeitfahren. Steffen Warias holt Silbe, Bronze geht an Matthias Schindler im gleichen Rennen.

Der Doppel-Olympiasieger von 2012 und 2016 Sebastian Dietz kann sich bei diesen Paralympics über Bronze freuen. Mit 14,81 Metern belegt er den dritten Platz im Kugelstoßwettbewerb.

Die deutschen Rollstuhl-Basketballerinnen erreichen das Halbfinale und hoffen weiter auf eine Medaille. Ausgeschieden sind hingegen die Sitzvolleyballer in ihrem Turnier.

+++ 30. August 2021: 3x Bronze, 1x Gold für das deutsche Team +++

Starke Vorstellung der deutschen Sprinter Felix Spreng und Johannes Floor. Sie gewinnen Gold und Bronze über 100 Meter in der Klasse der Unterschenkel-Amputierten.

Leon Schäfer sichert sich über 100 Meter in der Klasse der Amputierten seine zweite Medaille. Nach Silber im Weitsprung sprintet er in persönlicher Bestzeit zu Bronze.

Dressurreiterin Regine Mispelkamp gewinnt in der Kür des Einzelwettbewerbs auf ihrem Pferd Highlander Delights die Bronzemedaille.

Der Kugelstoßer Niko Kappel holt Bronze. Der Rio-Champion kommt in seinem vierten und besten Versuch auf 13,30 Meter.

+++ 29. August: Erstes Gold für Deutschland, Silber im Speerwurf, Sprinterin Nicoleitzik disqualifiziert +++

Triathlet Martin Schulz wiederholt seinen Triumph von Rio 2016 und gewinnt die erste Goldmedaille für Deutschland bei diesen Paralympics.

Nach Silber in Rio gewinnt Tischtennisspieler Valentin Baus diesmal Gold.

Speerwerferin Frances Herrmann wirft in der Klasse F34 mit 17,72 m Saisonbestleistung und sichert sich die Silbermedaille.

Die 17-jährige Newcomerin Merle Menje verpasst eine Medaille nur knapp und belegt über 800 Meter in der Klasse T 54 einen tollen vierten Platz.

Sprinterin Nicole Nicoleitzik wurde nach ihrem dritten Platz über die 200 m disqualifiziert. Die Saarländerin soll im Finale der Klasse T36 ihre Bahn verlassen haben, sie wurde dafür nachträglich bestraft.

+++ 28. August 2021: 3x Bronze, 2x Silber +++

Lindy Ave gewinnt mit persönlicher Bestzeit Bronze über 100 Meter.

Weitsprung-Weltrekordler Leon Schäfer holt mit 7,12 Metern Silber.

In einem Tischtennis-Krimi gewinnt Thomas Schmidberger wie schon 2016 in Rio Silber. Tischtennis-Kollegin Stephanie Grebe gewinnt Bronze.

Schwimmerin Verena Schrott gewinnt mit Bronze über 100 Meter ihre zweite Medaille in Tokio. Damit ist sie aktuell die erfolgreichste deutsche Athletin dieser Paralympics.

+++ 26. August 2021: Erneut Bronze für Deutschland, zwei vierte Plätze im Dressurreiten +++

Die zweimalige Schwimm-Weltmeisterin Verena Schott gewinnt überraschend die Bronzemedaille in der Startklasse SM 6 über 200 m Lagen.

Die Dressurreiterinnen Heidemarie Dressing auf ihrem Pferd La Boum und Regine Mispelkamp auf Highlander Delights verpassen die Medaillen knapp und belegen beide jeweils den vierten Platz.

+++ 25. August 2021: erste Medaille für Deutschland +++

Denise Schindler holt bei den Paralympics in Tokio die erste deutsche Medaille. Die 35-Jährige gewinnt in der Bahnrad-Verfolgung der Klasse C3 über 3000 Meter Bronze.

+++ 24. August 2021: Die Paralympischen Spiele in Tokio eröffnet +++

Die Paralympischen Spiele beginnen! Unter dem Motto "Wir haben Flügel" eröffnet der japanischen Kaiser Naruhito die Zeremonie im Nationalstadion von Tokio. Drei Sportlerinnen und Sportler entzünden gemeinsam das olympische Feuer. Aufgrund eines erneuten COVID-19-Ausbruchs in Japan können nur wenige geladene Gäste die Feier live miterleben. 

In den kommenden zwei Wochen werden 4400 Athletinnen und Athleten aus 160 Ländern gegeneinander antreten. Die beiden Athleten aus Afghanistan werden bei den Paralympics nicht dabei sein können, nachdem es in ihrem Land zur Machtübernahme der radikalislamischen Taliban kam.

Deine Meinung

  • Ist super
    62
  • Ist lustig
    44
  • Ist okay
    50
  • Lässt mich staunen
    69
  • Macht mich traurig
    49
  • Macht mich wütend
    49

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
wir sind zwar weit hinten aber wenigstens auf der liste  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist wirklich toll.  
Wow, China ist bisher auf Platz 1, Gückwunsch an die Chinesen!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
o mein gott wir sind voll weit hinten
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Toll!