Antworten zu Kinderrechten

Dür­fen mei­ne El­tern mir den Um­gang mit Freun­den ver­bie­ten?

Ja, das dürfen sie. Wenn deine Eltern denken, dass deine Freunde einen schlechten Einfluss auf dich haben, dürfen sie dir den Umgang mit ihnen verbieten. Denn deine Eltern sind für deine Erziehung und Sicherheit verantwortlich. Für ein Verbot muss aber auch eine wirkliche Gefahr vorliegen. Sie dürfen dir das nicht verbieten, wenn sie deine Freunde einfach nur nicht mögen.
 
Vielleicht möchten deine Eltern auch nur, dass du dich mit Gleichaltrigen triffst. Denn gerade in deinem Alter sind Freunde im gleichen Alter besonders wichtig. Gleichaltrige machen immer ähnliches durch: sie sind auf einem ähnlichen Entwicklungsstand, gehen in dieselbe Klassenstufe und machen ähnliche Erfahrungen mit der Pubertät. Gleichaltrige haben deshalb viel mehr Gesprächsstoff. Bei deinen 15-Jährigen Freunden könnten da schon andere Themen aktuell sein, für die du dich vielleicht noch nicht reif genug fühlst. Wahrscheinlich haben deine Eltern da Bedenken, darum solltest du mit ihnen darüber reden.   
 

Das sagt das Gesetz:

Eltern sind für die Erziehung und Pflege der Kinder verantwortlich (§ 1626 Abs.1 BGB). Sie sind auch für die persönlichen Angelegenheiten des Kindes verantwortlich. Es ist sozusagen die Pflicht der Eltern, zu überwachen, mit wem sich die Kinder treffen. Das nennt man „Umgangsbestimmungsrecht“. Das Recht hat aber auch seine Grenzen, es darf nicht missbraucht werden. Denn Kinder sollen ihre Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen sammeln. Das ist ein wichtiger Bestandteil der Lebenserfahrung, die notwendig ist, um soziale Kompetenzen zu erlangen. Darum sollten Eltern auch immer das Selbstbestimmungsbedürfnis des Kindes achten.

Umgangsverbote sind also nur „bei offensichtlicher Gefährdung des Kindeswohls“ erlaubt. Für ein Verbot muss es also stichhaltige Gründe geben. Ein solches Verbot auf Grund persönlicher Ablehnung oder Lebensansichten ist nicht zulässig. 

Liebe erwachsene Leser,
dies ist eine Seite speziell für Kinder. Wir bitten Sie daher von Kommentaren und Fragen abzusehen.
Vielen Dank, das kindersache-Team

Deine Meinung

  • Ist super
    1009
  • Ist lustig
    782
  • Ist okay
    785
  • Lässt mich staunen
    976
  • Macht mich traurig
    1050
  • Macht mich wütend
    861

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hey! Ich bin sechzehn Jahre alt und würde mich gern mit einem neunzehn jährigen Freund von mir treffen das verbieten meine Eltern allerdings. Sie kennen ihn nicht was aber einfach daran liegt das wir uns bis jetzt noch nie allein getroffen haben und morgen,an dem Tag wo das Treffen geplant war, sind sie nicht zuhause und verbieten mir jetzt dieses Treffen. Ich denke nicht das ich mit sechzehn den Umgang mit meinen Freunden verboten bekommen sollte, wie sieht es da im Gesetz aus?

Hallo! Deine Eltern sind deine Erziehungsberechtigten und dürfen dir daher auch verbieten, dich mit Freunden zu treffen. Allerdings müssen sie für ein solches Verbot einen guten Grund haben. Zum Beispiel, dass die Person ein schlechter Einfluss für dich ist. Es ist unfair, dir den Kontakt zu verbieten, wenn sie den Jungen gar nicht kennen. Sprich in Ruhe mit ihnen und frage nach den Gründen für ihr Verbot. Arrangiere außerdem ein Treffen, sodass sich deine Eltern selbst ein Bild von ihm machen können. Viele Grüße, dein ks-Team. 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo dürfen meine Eltern mir verbieten das ich mich mit Freunden treffe weil ich zum Beispiel mein Zimmer nicht Aufräumen?

Hallo! Ja, deine Eltern sind deine Erziehungsberechtigten. Sie können bestimmen, dass du dich heute nicht mit deinen Freunden treffen darfst, weil du noch etwas bestimmtes machen musst bzw. nicht gemacht hast. Setz dich in Ruhe mit ihnen hin und frag genau nach, was sie sich von dir wünschen. Wenn du dein Zimmer regelmäßig aufräumst, darfst du dich bestimmt wieder treffen. Viele Grüße, dein ks-Team. 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
hallo zusammen,  ich habe das problem das Meine Eltern Mir Ohne Grund Den Kontakt zu meinen Freunden Verbieten, ich fand Das Ziemlich unfair Und Hab mich Heimlich mit ihnen getroffen, Jetzt habe Ich 4 wochen Hausarrest:( Kann mir jemand Helfen?
Profilbild von kindersache-Team Profilbild von kindersache-Team

Hallo! Oben im Text steht das eigentlich ganz gut beschrieben. Eltern müssen einen triftigen Grund für ein Verbot haben. Heimlich treffen ist aber kein guter Weg. Deine Eltern müssen dir ja vertrauen können. Vielleicht kannst du mehr Offenheit zeigen, erzählen, wo ihr euch trefft und was ihr macht. Gib deinen Eltern einfach keinen Grund, Verbote auszusprechen. Viele Grüße, dein ks-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo Leute, ich hab ein Anliegen. Meine Mutter verbietet mir mich mit meinem 2 Monate älteren freund zu treffen weil sie der Meinung ist wir sind zu Jung (sind beide 14). Sie sagt auch ich darf mich erst mit ihm treffen wenn ich 18 bin. Er leidet auch sehr darunter das wir uns nicht sehen dürfen und ich weiß echt nicht was ich machen soll

Hallo! Der erste Freund ist für einige Eltern erstmal eine schwierige Situation. Allerdings gibt es keinen Grund euch die Treffen komplett zu verbieten. Sprich in Ruhe mit deiner Mutter und erkläre ihr ganz genau die Situation. Es ist ganz normal, dass man sich als Teenager verliebt und den ersten Freund hat. Ihr könnt ja Regeln aufstellen, so dass sich deine Mutter keine Sorgen machen muss (zB keine Übernachtungen). Gemeinsam findet ihr sicher einen Kompromiss. Viele Grüße, dein ks-Team. 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das ist unfair 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Dürfen meine eltern mich mittels einer app sehen wo und wann ich irgendwo war?????